Oiski! Poiski! (37, 38/39)

KiKA

Am Anfang steht ein Meteoriteneinschlag infolgedessen ein Stück Küste vom Festland abgetrennt wird und fortan im Meer treibt. Auf der Insel leben die Mammuts Almut und Helmut, ein stummer Hase und der Eisbär Noah. Als Noah von der Existenz des Paradieses Diamantina erfährt, einem Stück Land, das von den Menschen unentdeckt blieb, beschließt er die treibende Insel an diesen Ort zu steuern. Er bedient sich hierbei der Energie des Feuerballs, der im Inneren der Insel kocht. Als das Schiff eines Zoos ganz in der Nähe von Noahs Insel versinkt, nimmt er die verunglückten Tiere bei sich auf. Doch das von Noah angestrebte friedliche Zusammenleben der Tiere erweist sich als große Herausforderung. Auf der Reise nach Diamantina werden die Bewohner von Noahs Insel immer wieder von Naturkatastrophen wie Wirbelstürmen bedroht und geraten in missliche Lagen. Als die treibende Insel nur noch wenige Tagesreisen von Diamantina entfernt scheint, bleibt die Insel im antarktischen Eis stecken.

1997