Die Jungs-WG (18/20)

KiKA

Den glitzernden Gardasee direkt vor der Haustür, Paragliding, Segeln und Kitesurfen – so sehen die Sommerferien von Luc, Ole, Leroy, Nils und Robin aus. Einen Monat komplett ohne Eltern, die einem sagen, was man tun und lassen soll – Freiheit pur! Ganz ohne kleinere Beeinträchtigungen läuft es für die Jugendlichen aber nicht ab: Essensreste stinken nach einem Tag in der Sommerhitze, in ihrer Wohngemeinschaft gibt es keine Spülmaschine, und die Jungs vergessen beim Einkaufen regelmäßig, dass sie garantiert beim nächsten Frühstück wieder Hunger haben werden. Doch letztendlich finden die fünf Teilnehmer von „Die Jungs-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei.“ stets gemeinsam eine passende Lösung. Die erfolgreiche WG-Doku-Reihe geht mit der „Jungs-WG“ 2016 ins siebte Jahr. Dem Zuschauer erlaubt das Format einen Blick in die Lebenswelt von fünf Heranwachsenden. Es geht um Haltungen, Meinungen und die Möglichkeit, sich auszuprobieren. Die Jungs erleben in der Zeit am Gardasee Freundschaft, Zusammenhalt, sportliche Abenteuer und die Herausforderungen des Alltags, denen sie sich auf eigene Faust stellen. Bei einem sozialen Projekt engagieren sich die 14- und 15-Jährigen für eine italienische Naturschutz-Organisation. Dabei unterstützen sie einen Imker, ein Forellenprojekt, packen in einem Naturschutzpark an und lernen Flüchtling Arona kennen – eine für sie eindrückliche Begegnung. Einen Blog der Jungs, Steckbriefe, Bilderserien, ein Video-Quiz und alle Folgen der Doku-Reihe gibt es auf zdftivi.de.

2015

Uvidíte v TV